Walter Abisch

Geburtsdatum: 11. August 1916
Fakultät: Medizinische Fakultät | Medizin Universität Wien
Kategorie: Vertriebene Studierende

Walter ABISCH, geb. am 11. August 1916 in Wien (heimatberechtigt in Wien, Staatsbürgerschaft: Österreich), war der Sohn von Mayer Abisch (Hutmacher) und wohnte in Wien 20, Brigittenauer Lände 36/7.
Nach der Reifeprüfung absolvierte er im Sommersemester 1936 die Ergänzungsprüfung aus Latein an der Universität Wien und begann im Wintersemester 1936/37 ein Studium der Medizin.
Walter Abisch war zuletzt im Wintersemester 1937/38 an der Medizinischen Fakultät im 3. Studiensemester inskribiert (Wintersemester 1937/38 wurde ihm am 29. Januar 1938 als gültig angerechnet).


Lit.: Archiv der Universität Wien/Medizinische Fakultät: Nationale Wintersemester 1936/37 bis Wintersemester 1937/38.

 

Katharina Kniefacz


Bilder


Nationale von Walter Abisch, Wintersemester 1937/38 (1. Formular Vorderseite), Foto: H. Posch (c) Universitätsarchiv Wien

Nationale von Walter Abisch, Wintersemester 1937/38 (1. Formular Rückseite), Foto: H. Posch (c) Universitätsarchiv Wien

Nationale von Walter Abisch, Wintersemester 1937/38 (2. Formular Vorderseite), Foto: H. Posch (c) Universitätsarchiv Wien

Nationale von Walter Abisch, Wintersemester 1937/38 (2. Formular Rückseite), Foto: H. Posch (c) Universitätsarchiv Wien