Hans Abeles

Geburtsdatum: 21. Oktober 1912
Fakultät: Medizinische Fakultät | Medizin Universität Wien
Kategorie: Vertriebene Studierende

Hans ABELES, geb. am 21. Oktober 1912 in Wien (heimatberechtigt in Wien, Staatsbürgerschaft: Österreich), war der Sohn von Julius Abeles (Privatangestellter) und wohnte in Wien 1, Zedlitzgasse 11. 
Nach der Reifeprüfung am Realgymnasium in Wien 2, begann er im Wintersemester 1932/33 ein Studium an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien.

Hans Abeles war zuletzt im Sommersemester 1937 inskribiert (Absolutorium ausgestellt am 18. Juli 1938) und befand sich 1938 bereits im Stadium der Abschlussprüfungen. Er konnte, nach längerer Unsicherheit, doch noch sein Studium abschließen und am 21. Juli 1938 unter zahlreichen symbolischen Diskriminierungen im Rahmen einer 'Nichtarierpromotion' promovieren, bei gleichzeitig ausgesprochenem Berufsverbot im gesamten Deutschen Reich.

Hans Abeles starb am 6. September 2003 im Alter von 90 Jahren in Rye, Westchester County, New York in den USA.


Lit.: Archiv der Universität Wien/Medizinische Fakultät: Nationale Wintersemester 1932/33 bis Sommersemester 1937; ancientfaces.com; sysoon.com.

 

Katharina Kniefacz


Bilder


Hans Abeles, Eintrag 4076 'Nichtarierpromotion' 21. Juli 1938, Promotionsprotokoll Medizinische Fakultät 1929-1942, Foto: Herbert Posch, (c) Archiv Universität Wien

Nationale von Hans Abeles, Sommersemester 1937 (1. Formular, Vorderseite), Foto: Katharina Kniefacz (c) Archiv der Universität Wien

Nationale von Hans Abeles, Sommersemester 1937 (1. Formular, Rückseite), Foto: Katharina Kniefacz (c) Archiv der Universität Wien

Nationale von Hans Abeles, Sommersemester 1937 (2. Formular, Vorderseite), Foto: Katharina Kniefacz (c) Archiv der Universität Wien

Nationale von Hans Abeles, Sommersemester 1937 (2. Formular, Rückseite), Foto: Katharina Kniefacz (c) Archiv der Universität Wien